ICON – INTERCONNECTION FASZIENTHERAPIE.

ICON Ausbildung

INTERCONNECTION FASZIENTHERAPIE

„Interconnection – alles ist mit allem verbunden“ 

 — in diesem Sinne verstehe ich meine therapeutische Arbeit mit Menschen: Körper, Geist und Seele sind eins. Die Faszien sind hierbei ein verbindendes Netz: sie können Halt, Struktur und Freiraum  bieten aber auch Druck, Enge, Stress oder Schmerz verursachen. Sie sind abhängig von Körperhaltung, Psyche, Gedanken und Umwelt.

Für mich ist die Faszientherapie zu einem Schlüssel für Schmerzfreiheit und Lebensfreude/-qualität geworden. Psychotherapie, Bewegung, Ernährung und Heilpflanzen ergänzen meine therapeutischen Möglichkeiten perfekt. 

 

Das Training setzt sich aus jeweils drei Blöcken über zwei Jahre zusammen     (Vorläufiger Stand 5. 2019). 

 Inhalte:

  • Faszien – Funktion, Struktur, 3-D-Anatomie, Arbeitsprinzipien, Tensegrity
  • Myofasziale Ketten
  • Der Körper in fünf Segmenten
  • Sessionplanung, Demo-Session, Übungs-Sessions
  • Joint-Release-Techniken
  • Vegetatives Nervensystem und Faszien
  • Substanzen gegen Schmerzen und hilfreiche Nahrungsergänzungsmittel
  • Wechselwirkung von denken, fühlen, handeln, Körper und Umfeld, Zeit und Raum
  • Optional: Vernetzung der Faszienarbeit mit Emotional-Release-Techniken aus der Körper-Psychotherapie.

 

Ziel der Ausbildung ist die Vermittlung von Fähigkeiten um eine effektive Schmerztherapie auszuüben. Interconnection Work führt darüber hinaus zu einer Funktionsoptimierung des Körpers, zu Schmerz- und Stress-Prävention, Leistungssteigerung, nicht zu vergessen die Haltungsverbesserung /-korrektur mit Verbesserung der Voraussetzungen ein gutes Alter zu erreichen und sich im Körper wohler und fließender zu fühlen.

Die Ausbildung eignet sich als Therapieangebot für Heilpraktiker, Psycho- und Physiotherapeuten oder als Angebot für Sport-/Wellness-/Lifestylebehandlungen /-massagen 

Trainingsablauf: Gruppen-Bonding | Intro, Theorie, Anatomie | Demosession | Übungssession 1 | Übungssession 2 | Themen-Integration, Übungen, Hausaufgaben 

Muskel-Präparation- Aufgaben mithilfe von digitaler 3-D-Software (Visible Body) 

Teilnehmerzahl 8, dadurch intensive Supervision möglich. 

Ausbildungsdauer (voraussichtlich 2 Jahre)

Beginn voraussichtlich 25.-27.10.2019 

 Dauer der Einheiten: Fr. 16-20 | Sa. 10-19:00 | So. 9-13:00 = 16 h  

 Einzelsitzungen zur Selbsterfahrung der Methodik sind angeraten.

  Preis: = 330 € je Wochenend-Block + Mwst.

 Veranstaltungsort: 68782 Brühl, Hildastr. 8 | Telefon 06 202 – 75 878 | Michael Busse | bussemichael@web.de 

Links:

Faszien- Schmerztherapie bei Faszienproblemen – Visitehttps://www.youtube.com/watch?v=glytV-riLuk

Faszien – geheimnisvolle Welt unter der Hauthttps://www.youtube.com/watch?v=t8gSUiobBvY

 

ICON INTERCONNECTION WORK

 

INTERCONNECTION ist ein offenes Verbundsystem zur Befreiung der Lebensenergie. Sie integriert Methoden wie Faszientherapie, Emotional Release, Spiritual Growth Techniken, künstlerischen kreativen Ausdruck (bildnerisch, stimmlich) und spirituelle Technologie (Meditation, Selbstkontakt), strebt sowohl körperlich-seelisches Wohlbefinden, Vitalität, Self-empowerment, Kreativität als auch Unabhängigkeit in Verbundenheit an.

 

MICHAEL BUSSE — Best of 30 Years Practice:

 

ICON – INTERCONNECTION FASZIENTHERAPIE 

 

Ein Ansatz zur Therapie von Schmerz und Leiden sowie der Befreiung der Lebensenergie.

 

😀 Schmerztherapie
😀 Funktionsoptimierung, Prävention
😀 Leistungssteigerung
😀 Haltungsverbesserung / -korrektur
😀 Anti-Aging, Wellness
😀 Synthese aus körperorientierten Therapien mit
 Emotional-Release Methodik.
😀 Tensegrity
 Autoregulation
 Stressmanagement
 Interconnection
😀 Funktion ←→ Struktur

 

Interconnection Work wurde begründet von Michael Busse als Zugang zu mehr Lebendigkeit und  Menschlichkeit. 

 

Myofaszial werden Wege zu Freiheit und Lebensfreude im Körper erschlossen; Schritt für Schritt der Horizont erweitert für persönliches und kollektives Hinterfragen eines Lebensstils, der die Welt zu einem Pulverfass gemacht hat. Sie ist ein Aufruf zu selbstständigem fühlen und denken zum Wohle des Ganzen, zu einer verantwortlichen Freiheit.

 

Haltung, Ver-halten bindet Lebensenergie. Empathische Offenheit stellt diese Energie einer neuen Form/Gestalt in der Zukunft zur Verfügung.

 

ICON setzt neue Standards in der Therapie, öffnet einen Weg persönlicher Entfaltung in ein selbstbestimmtes lebensfrohes, lebensbejahendes Dasein. 

 

 

Wir haben unserer Kultur viel zu verdanken, im Guten wie im schlechten. In gewisser Weise wird uns beigebracht was wahr und falsch sein soll. Vieles davon sind Narrative, Mythologien. Es lohnt sich hier tiefer zu forschen. Aufgrund unserer Biografie als auch unserer Kulturgeschichte tragen wir viel Trauma in uns, persönlich und kollektiv. Unser Charakter panzert uns gegen volles sinnliches Leben, fesselt uns und lässt uns einen hohen Preis zahlen: reduzierte Lebensenergie und Krankheit, Schmerz, Einsamkeit, Entwurzelung.
Viele von uns können nicht mal mehr den Schmerz fühlen, der unter der Taubheit und Kälte liegt oder die Wut, die uns einen Weg aus dem Schlamassel zeigen könnte.
Aber es gibt auch viele gute Nachrichten. Noch nie standen so viele Informationen zur Verfügung neue Wege zu gehen. Neben all dem Müll im Internet lohnt es sich die Perlen herauszufischen und Neues auszuprobieren. Das Angebot an Lehrern, Coaches, Methoden ist riesig. Alte Pfade zu verlassen wird überlebenswichtig in einer Welt, die dabei ist sich selbst zu überrunden. Sich in sich selbst zu orientieren, der freie Selbstkontakt, wird eine wichtige Ressource in der Zukunft sein.

Interconnection work ist eine Methode der Selbstbefreiung. Sie hat das Potenzial den myofaszialen Körperkäfig zu öffnen, psychologische Einschränkungen zu erweitern, Lebensenergie zu befreien und den Schmerz der sozialen und spirituellen Trennung zu transzendieren.
Der Ansatz ist Kontakt auf Augenhöhe. Jeder bringt sich ein, schafft zum Wohl des Ganzen.

 Faszien sind ein idealer Ansatzpunkt für Selbsterfahrung, Selbstentwicklung und Therapie, ein Türöffner.

Faszien sind ein 3-D-vernetztes Verbundsystem (TENSEGRITY)

  • mechanisch verspannt
  • hydraulisch regulativ
  • hormonell beeinflussbar
  • integrativ (regulierend)
  • polyvagal (Kampf, Flucht, Starre) verbunden
  • psychisch (Denken, Verhalten) vernetzt
  • systemisch (sozial) interaktiv

Emotional Release-, Spiritual Growth- und Kreativ-Techniken ergänzen den körperorientierten Ansatz.
Interconnection Work bietet darüber hinaus Verständnisrahmen und Tools zur Integration essentieller menschlicher Ressourcen für erweitertes Selbst- und Weltverständnis.